Das sind wir.......

Durch Zufall sind Manuel und ich auf die Rasse Dalmatiner gekommen. Wir hatten zuerst einen Golden Retriever und nach dessen Tod war für uns klar das wir vorerst keinen Hund mehr möchten. Statt dessen zogen 2 Birma Mix Katzen bei uns ein, denn so ganz ohne Tier im Haus ging es leider doch nicht.

Bei einem Tierarztbesuch mit den Katzen, fiel uns am Nachbargrundstück ein Dalmatiner auf. Natürlich hatten wir auch vorher schon Dalmatiner gesehen, uns jedoch über die Rasse keine Gedanken gemacht. Doch von dort weg lies uns der Dalmatiner nicht mehr los.

Wir fingen an uns intensiv mit der Rasse auseinander zu setzen und wurden dabei auch durch unsre Familien und Freunde unterstützt.

Bald war uns klar, wenn wieder ein Hund, dann ein Dalmatiner. Er war der ideale Begleiter für uns, da wir beide sportlich sind, Rad fahren, Reiten, Walken, Wandern,.......

Und dann kam dieser Facebook Post von CroDalmatin und es war um uns geschehen. Natürlich sollte man keinen Hund einfach so übers Internet kaufen, sondern sich mit dem Züchter genau auseinander setzen um zu sehen wie werden die Elterntiere gehalten. Ist es möglich die Mutterhündin zu sehen, wie wachsen die Welpen auf, und, und, und. Daher folgten Telefonate mit der Züchterin, Daten und Fotos wurden ausgetauscht, Besuche vereinbart. Das einzige Problem war, der Welpe war bereits vergeben.

Wie das Schicksal es jedoch wollte, klappte es jedoch doch noch und der Welpe kam zu uns nach Österreich, mitten in das grüne Herz, die Steiermark.

Da war er jedoch nur als reiner Familienhund gedacht, doch auch da hatte das Schicksal andere Pläne mit uns.

Das Ergebnis war, dass wir im September 2016, uns auf unserer ersten Ausstellung in Tulln wieder fanden. Seitdem sind die österreichischen Ausstellungen und mittlerweile auch Ausstellungen im Ausland fixer Bestandteil unseres Lebens.

Als bei ihr der C-Wurf kam, verfolgten wir das wachsen und gedeihen der Welpen von Anfang an mit. Bis der Tag der Tage kam...

Nach langen Hin und Her, langen Beratungen trafen wir den Entschluss, ein zweiter Hund sollte unser Leben bereichern. Als dann noch die Frage kam, ob wir jemanden für einen Welpen aus dem C-Wurf empfehlen könnten, waren die Würfel gefallen.

Unser Rüde sollte einen echten Halbbruder bekommen. Fahrten nach Deutschland, gemeinsam mit Black Jack, waren die Folge.

Als wir merkten das die Chemie zwischen den Hunden und dem Welpen und uns passte, war für uns alle klar, dass nun noch ein CroDalmatin Österreicher werden würde.

Wir sind sehr stolz darauf diese Entscheidung getroffen zu haben. Denn ein Dalmatiner ist und bleibt ein Rudeltier und ist nicht für ein Leben als Einzelhund gedacht. Und auch wir sind um Freunde reicher geworden. Den wir haben das Glück, dass wir auch weiterhin in einem engen und gutem Kontakt, zur Züchterin und ihrer Familie stehen.

Der einzige Nachteil war, das wir uns leider gedulden mussten, bis der Welpe bei uns einziehen konnte. Den für uns war klar, wir brauchen Zeit um dem Kleinen das eingewöhnen so leicht wie möglich machen zu können.

Anfang August 2018 war es soweit, der Kleine zog ein.